Am vergangenen Mittwoch, dem 11. Oktober, wurde in Bologha das neue Kunst- und Wissenschaftszentrum Golinelli eröffnet, das den Golinelli-Pflanzenkomplex, dessen Projekt vor zwei Jahren begann, vervollständigt. Die Struktur aus modularem Polycarbonat wurde in neun Monaten realisiert und besteht aus zwei wesentlichen Elementen.
Der erste ist der „Kern“, der eigentliche Pavillon, ein geschlossenes Volumen von ca. 30×20 mt mit einer Höhe von 8m. Es wird durch Polycarbonatplatten gebildet und spiegelt während des Tages wider, was die Struktur umgibt; in der Nacht hat es ein helles Aussehen dank dem matten Aussen des Materials.
Das zweite konstitutive Element ist die Metall-Sovrastruktur, die den Pavillon umschließt, hoch in der Luft fliegt und der Besucher kann dank einiger Panoramaterrassen einige Teile betrenten.
Polypiù freut sich, das Material für dieses Projekt geliefert zu haben, das Prothagonist von Ausstellung, Begegnung, Veranstaltungsorten und dem Leben der Bologna sein wird.